1. – 2. Schuljahr

Sina Mann

Festkleider für eine Schweinehochzeit

Collagieren von Modeentwürfen

Kinder eines 2. Schuljahrs erfahren aus Helme Heines Bilderbuch „Na warte, sagte Schwarte von einer Schweinehochzeit mit Hindernissen. Collagierend entwerfen sie Outfits für die ganze Hochzeitsgesellschaft.

Hochzeiten hatte das eine oder andere Kind der zweiten Klasse schon erlebt, manchmal sogar die Feier dereigenen Eltern. Meist sind viele Gäste eingeladen, so berichteten die Kinder. Alle haben sich feingemacht, und immer gibt es etwas Besonderes zu essen. Und natürlich werden hunderte von Bildern mit Handys oder von einem professionellen Fotografen gemacht. Auch von Pannen wurde berichtet: Einmal hatte der Bräutigam den Ehering für die Braut vergessen, ein Blumenkind war der Braut auf die Schleppe getreten oder fast alle Gäste hatten nasse Füße, weil es in Strömen geregnet hatte. Aber immer war die Stimmung gut gewesen. Nur von einer „Schweinehochzeit hatte bisher noch kein Kind gehört.
Ein Bilderbuch als Impuls
An dieser Stelle las ich das Bilderbuch „Na warte, sagte Schwarte vor und zeigte dabei auch die Illustrationen (s. Kasten „Buchtipp). Die Kinder amüsierten sich schon über die ersten Bilder, weil die Schweine offensichtlich Spaß im Schlamm hatten. Auf der nächsten Seite verkündete ein Rauchsignal eine frohe Nachricht: Eine Hochzeit sollte stattfinden, und alle waren eingeladen! Rauchzeichen kannten die Kinder aus Zeichentrickfilmen, in denen Indianerkinder eine Hauptrolle spielen. Daher wunderte sich niemand über diese uralte Form der Nachrichtenübermittlung.
Buchtipp
Buchtipp
Helme Heine: Na warte, sagte Schwarte
10. Aufl. Beltz Verlag, Weinheim 2019.
32 Seiten, 6,50 €.
Die beiden Schweine Schwarte und Ringelschwänzchen wollen Hochzeit feiern und laden alle Freunde per Rauchzeichen ein. Die Gäste folgen begeistert der Einladung. Aber leider stinken sie und haben nichts zum Anziehen. Wie immer hat Schwarte eine Idee! Die schmutzigen Schweine werden kräftig abgespritzt. Dann malt Schwarte jedem Gast das gewünschte Kleidungsstück auf die rosa Haut. Ein kräftiger Regenguss wäscht schließlich alles wieder ab, aber das verdirbt der Hochzeitsgesellschaft nicht die Laune. Im Gegenteil: Fröhlich suhlen sich alle am Ende im Schlamm.
Nun waren alle gespannt, wie die Geschichte weiterging. Es war klar, dass so schmutzig selbst Schweine auf keine Hochzeit gehen konnten unter dem Schmutz war nur noch wenig der rosafarbenen Haut zu sehen. Also wurden alle Gäste mit Wasser abgespritzt und glänzten vor Sauberkeit. Aber wie sollte es nun weitergehen?
Kriterien für eine Hochzeitsfeier
Gemeinsam rätselten die Kinder, welche Idee Schwarte gehabt haben könnte, um seinen Hochzeitsgästen zu einem angemessenen Outfit zu verhelfen, und entwickelten auch einige Vorschläge zur Gestaltung einer Hochzeit. Das große Ereignis könnte in einem Schloss oder Restaurant stattfinden, es könnte auch ein Festzelt aufgestellt werden, und eine Bühne für die Musiker sollte auch nicht fehlen. Natürlich brauchte man Tische mit Tischdecken, Blumen und Kerzen und Stühle für alle Gäste. Und da war ja immer noch die Frage nach dem Outfit!
Weil es eine Schweinehochzeit war, könnten die Schweine eigentlich so gehen, wie sie von Natur aus aussehen, schlug ein Kind vor. Sauber waren sie ja. Aber so ganz gefiel das den meisten Mitschülern nicht. „Vielleicht sollten sie etwas Schickes anziehen?, meinte ein Mädchen. „Die Frauen einen Rock mit Bluse oder ein langes Glitzerkleid und die Männer einen Anzug mit Hemd, schlug ein anderes vor. „Bei den Schweinen heißt das aber nicht Frauen und Männer, wusste ein Junge. „Die Weibchen heißen Sau und die Männchen Eber! Das war natürlich ein korrekter Einwand und rief bei einigen Kichern oder betretenes Schweigen hervor. „Aber wie soll das gehen? Schweine können doch nicht nähen und passen auch nicht einfach so in Klamotten, gab ein Mädchen zu bedenken.
Outfits für die Hochzeitsgäste
Noch verriet ich...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen