1. – 4. Schuljahr

Renate Mann

Kleider machen Leute

Das Thema „Mode im Kunstunterricht der Grundschule

Mode eigentlich eine Form der Kostümierung bietet unzählige Gestaltungsideen zur gezielten Verwandlung des eigenen oder eines fremden Erscheinungsbilds. Die Unterrichtsideen in diesem Heft bieten verschiedene Zugänge zum Thema, vom „Bodypainting für Schweine bis zum Design individueller Accessoires.

Mode wird immer schnelllebiger, und neue Trends lassen sich unter anderem durch den großen Einfluss von Influencern über die sozialen Netzwerke in rasender Geschwindigkeit verbreiten. Schon kleine Kinder im Kindergarten entwickeln Vorlieben für bestimmte Farben und Stoffe. Immer noch verkleiden sich viele Mädchen gerne fein herausgeputzt als Prinzessin, während sich viele Jungen eher zu Outfits für „harte Kerle (Cowboy, Indianer, Polizist ) entscheiden. Sie erfahren auf diese Weise früh, wie sie durch die Wahl bestimmter Kleidungsstücke eine vollkommen veränderte Identität annehmen können.
Mode im Schulalltag
Während die unteren Jahrgangsstufen sich oft noch stärker in der Welt der Heldinnen und Helden aus Zeichentrickserien oder Kinderbüchern orientieren, zeigen die Größeren zunehmendes Interesse an Fernsehformaten, wie „Shopping Queen oder „Germanys Next Topmodel, sowie Idolen aus der Fantasy- und Popwelt. Beiden Altersstufen werden die Unterrichtsideen in diesem Heft gerecht. Ihnen allen liegt ein umfangreicher Materialpool und eine durchdachte Planung zugrunde.
Acht Karteikarten im Materialteil zeigen Beispiele zu Kleidung aus der Malerei verschiedener Epochen und erweitern den Blick auf einen ungewöhnlich skulpturalen Zugang zu textilem Material. In einem Materialheft zum Thema „Mode wird Kleidung als Ausdruck von Kultur und eigener Persönlichkeit, das Skizzieren und Entwerfen von Designideen und die Gestaltung von Accessoires angeleitet. Ebenso wird die Problematik von Fast Fashion, Re-Fashion und fair hergestellter Kleidung thematisiert wie auch die Bedeutung von Ökosiegeln und Nachhaltigkeit.
Mode als Bodypainting
Das inzwischen zu den Klassikern der Kinderliteratur gehörende Bilderbuch „Na warte, sagte Schwarte (Helme Heine) erzählt die Geschichte einer Schweinehochzeit, deren eingeladene Gäste nichts zum Anziehen haben. Der schlaue Bräutigam schlägt daher vor, die eigenen Körper zu bemalen. Die Kinder eines zweiten Schuljahrs fertigten für die Schweine passgenaue Kleidungsstücke für diesen besonderen Anlass an, die sie nach dem Prinzip von Anziehpuppen wieder abnehmen konnten, damit sich die Schweine nach einem Regenguss, wie in der Geschichte, nach der Feier wieder unbekleidet „im Schlamm suhlen konnten.
Kostüme der besonderen Art
Anlässlich des Bauhaus-Jahres wurden Kinder mit den inhaltlichen Schwerpunkten der bekannten Designschmiede insbesondere der geometrischen Formgebung vertraut gemacht. Oskar Schlemmers „Triadisches Ballett, eine avantgardistische Tanzperformance, und die fiktive Geschichte „Die kleine Tänzerin boten einen kindgerechten Zugang zur eigenen Gestaltung von Figuren ausschließlich aus geometrischen Formen, erweitert mit vielfältigen Materialien (Abb. 1 ). Der Unterricht zeigt die Auseinandersetzung mit den Figuren des Künstlers und eine eigene Interpretation der Kinder, passend zu der fiktiven Geschichte.
„Monsteranzüge und „Augmented Reality
Eine Werkreihe der koreanischen Künstlerin Lee Bul war Ausgangspunkt und Inspirationsquelle, sich mit dem Aussehen von verstörenden Anzügen, mit denen die Künstlerin ihre Botschaft performt, auseinanderzusetzen. „Monsteranzüge, ob furchterregend oder martialisch, liebenswert oder witzig, immer nicht von dieser Welt, wurden nach entsprechenden Kriterien großformatig in Farbe gestaltet (Abb. 2 ) und anschließend mithilfe von App und Smartphone im virtuellen Raum als „Verkleidung den Kindern zur Verfügung gestellt eine motivierende Art der Förderung von Medienkompetenz im Kunstunterricht durch eine Kombination von...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen