1. – 4. Schuljahr

Brigitte Limper

GRUNDSCHULE? KUNST!

Fachspezifische und fächerübergreifende Kompetenzen

Der zweite Teil zum Thema Kompetenzerwerb durch Kunstunterricht in der Rubrik GRUNDSCHULE? KUNST! beleuchtet fachspezifische Aspekte des Faches Kunst, die interdisziplinär wirksam und unabdingbar für die Generierung von Kompetenzen in anderen Fächern sind. Neben dem BereichKunst und Sprache wird der Bereich Kunst und Mathematik besonders betrachtet.

Die Präsenz und Schnelligkeit digitaler Bildinformationen verlangen vom Rezipienten eine besondere Verarbeitungsleistung. Daher müssen die etablierten Erkenntnisse zur Bildkompetenz durch den Einbezug digitaler Medien und Bilder in den alltäglichen Unterricht der Grundschule einfließen und durch entsprechende Lernangebote im Unterricht entwickelt werden.
Bildkompetenzbereiche
Der Kunstpädagoge Manfred Blohm formuliert in einem vorläufigen Versuch allerdings für die Sekundarstufe 1 zehn Bildkompetenzbereiche.
1. Bilder in einem Kontext wahrnehmen und in Kontexte einordnen können
2. Bilder herstellen, um sie intentional verwenden zu können
3. Mit Bildkontexten experimentieren können
4. Über Bilder kritisch kommunizieren können
5. Auf Bilder und Bildimpulse körperlich angemessen reagieren können
6. Bedeutungsunschärfen von Bildern aushalten können
7. Bilder selektieren können, das bedeutet auch, Bilder nicht wahrnehmen zu müssen
8. Bilder in ihrem fiktionalen oder realen Gehalt wahrnehmen und verwenden können
9. Sich an Bilder und Bildkontexte erinnern und die Erinnerungen reflektieren können
10. Bilder genießen und den Vorgang des Betrachtens genießenkönnen. (ebd., S. 3ff.)
Diese Ansätze belegen die interdisziplinäre Wichtigkeit der im Kunstunterricht zu behandelnden Problemstellungen. Schon in der Grundschule ist die Vermittlung dieser Bildkompetenzen auf entsprechender Ebene möglich und sinnstiftend, denn Bildkompetenz und ästhetische Erfahrung führen zu Kritikfähigkeit und Ausdrucksfähigkeit auch auf anderen Ebenen.
Fachkompetenzen: Kunst/interdisziplinär
Für die meisten Kinder sind fachliche Inhalte erst dann verständlich und umsetzbar, wenn sie zunächst auf sinnenhafter und symbolischer Ebene erlebt wurden. So gesehen kann man Kunstunterricht u.a. auch als Förderunterricht basaler und elementarer Bildung ansehen, der die Voraussetzungen für mentale Leistungen im Sinne der fachlichen Kompetenzen schafft. Kunstunterricht schafft Raum für
Kreativität und FantasieConstanze Kirchner erwähnt neben den fachspezifischen Verfahren des Faches Kunst (wie z.B. Zeichnen, Bauen, szenisches Spielen) und den Kenntnissen von bildnerischen Mitteln die Fähigkeiten, Ideen zu entwickeln, sich etwas vorzustellen, darüber nachzudenken, wie es bildnerisch geordnet gestaltet werden kann und sich dann gestalterische Realisierungsmöglichkeiten zu überlegen.
Risikobereitschaft und AusdauerZugleich gehören laut Constanze Kirchner Vorstellungskraft und Risikofreude dazu, etwas auszuprobieren sowie Anstrengungsbereitschaft und Ausdauer, etwas hervorzubringen, das der gewünschten Intention entspricht und dabei noch bildnerische und technische Mittel adäquat einzusetzen.
Assoziieren und DeutenFür die Rezeption heißt das, Bilder genau betrachten,beschreiben und deuten zu können. Sinnzusammenhängewerden im Gespräch erschlossen, wofür auch Kontextwissen recherchiert und herangezogen werden kann, so Kirchner.
Kommunikation und SelbsteinschätzungDazu gehört nach Kirchner auch, sich über eigene und fremde Bilder ein Urteil bilden und dieses angemessen kommunizieren zu können. Das Vermögen, von anderen zu lernen sowie die eigenen gestalterischen Stärken und Schwächen einzuschätzen, sind Kompetenzen, die im Laufe der Grundschulzeit auf einem bestimmten Niveau erlernt werden sollen. Die fachspezifischen Komponenten sind dabei die technischen und handwerklichen Kenntnisse, verbunden mit ideenreichen Darstellungsmöglichkeiten, die genutzt werden, um neue komplexe Aufgaben zu lösen. Nur dann...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen